· 

Electronics4your - mit Unterstützung von HB9IRM, HB9HEO und HB9KOM

«Electronics4you» zeigt Jugendlichen die Welt der Elektronik. Anhand konkreter Projekte sollen sie Interesse und Freude an der Technik und deren Anwendungen bekommen. 

Auch das Thema Amateurfunk via QO-100 und ARISS wurde an diesem Event präsentiert.

 

 

Bilder und Bericht von HB9IRM, Mario Malacarne

 

HB9IRM Mario Malacarne, HB9HEO Oliver Blaser, HB9KOM Heinz Keller an der Electronics4You

 

Am 28/29 November 2022 wurde durch uns das Thema Amateurfunk an der Electronics4You, der Fachhochschulen der Ostschweiz, präsentiert.

An den beiden Abenden versuchten wir so gut wie möglich unser Hobby den Jugendlichen näher zu bringen. Jeweils 12 Teilnehmer/innen nahmen daran teil.

Zu Beginn präsentierten wir mittels PowerPoint das Thema Amateurfunk, um den Inhalt unseres Hobbys näher zu bringen. Danach wurden drei Gruppen mit je 4 Teilnehmer/Innen gebildet, welche abwechselnd unsere drei Posten besuchten:

 

Posten 1 : Amateurfunk Allgemein

Oliver, HB9HEO, betrieb die Club Station von HB9HSR. Er demonstrierte, wie ein QSO abläuft. Die Studenten durften nicht nur zuschauen, sondern erhielten die Erlaubnis, auch selbst ein QSO durchzuführen. HB9LEB Rolf war für dieses Ereignis die ganze Zeit über QRV, damit auch sicher ein QSO durchgeführt werden konnte.

Posten 2: Amateurfunk via QO-100

Vor dem Gebäude installierten wir eine QO-100 Station. Heinz, HB9KOM, betreute diesen Posten.

Im Bild zu sehen ist HB9HEO Oliver und HB9KOM Heinz, die nach der Installation die ersten Versuche auf QO-100 durchgeführt haben. Für die Jugendlichen war es sehr spannend zu erleben, wie eine Verbindung über einen Geo-Stationären Satelliten funktioniert, der ca.40`000 Km entfernt von der Erde ist.

Posten 3: Amateurfunk und mehr

Mario, HB9IRM, demonstrierte an diesem Posten, was wir Funkamateure mit Amateurfunk alles ermöglichen können, und was drumherum noch dazu gehört. Wie zum Beispiel die QSL-Karten. Auch wurde gezeigt, wie wir Funkamateure das Internet für unsere Zwecke nutzen. Mario zeigte dabei, wie man mit dem Mobilphone den Amateurfunkverkehr mithören kann.

Auch wurde an diesem Event das Thema ARISS thematisiert. Wir zeigten,  dass Schulklassen/Studenten mittels Amateurfunk auch mit Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS in Kontakt treten können.  Oder aber auch, wie wir über den Satelliten-Transponder QO-100 zur Neumayer Station 3 in der Antarktis in Kontakt treten können.

Zum Schluss ein Morsewettbewerb

Zum Schluss organisierten wir einen Morse Wettbewerb, den alle Teilnemer/innen mit Bravour bestanden haben.

Drei Jugendliche schafften es, alle fünf Wörter korrekt zu entschlüsseln und aufzuschreiben. Den meisten Teilnehmer/Innen gelang es mehrere gemorste Wörter richtig zu decodieren

 

Folgende Wörter mussten entschlüsselt werden:

BOMBENGENUSS, SENDEN, EMPFANGSTATIONEN, AMATEURFUNK, DUERFEN

 

Fazit:

Für uns war es ein toller Anlass, denn die Jugendlichen hatten an diesen beiden Abenden ihren Spass und zeigten grosses Interesse am Amateurfunk.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr, wo wir wieder einen solchen Anlass durchführen wollen.

 

Speziell freuen wir uns aber über die Mitteilung, dass sich derzeit 30 neue Studenten für die Amateurfunkprüfung vorbereiten - Das ist eine gute Nachricht. 

 

Ich bedanke mich recht herzlich allen wo dazu beigetragen haben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0