· 

HB90BERO auf QO-100 qrv

Auf der Senderskala von alter Röhrenradios waren die Sender mit deren Namen fix beschriftet. So auch der schweizer Mittelwellensender Radio Beromünster, der auf 531 kHz sendete.
Der 217m hohe Sendeturm steht auf dem luzernischen Blosenberg, auf einer Höhe 797 müM. Er ist gut zu beobachten, wenn man auf der Autobahn A2 Richtung Süden bei Sursee vorbei fährt. 1978 galt der Sendeturm als höchstes Bauwerk der Schweiz.

 

Neben dem 217m hohen Turm stand bis vor wenigen Jahren auch der ursprüngliche Sendeturm, der als Antennenträger einer T-Antenne diente. Die Höhe dieses Turms betrug 150m Höhe.

 

Mit diesem wurde 1931, also vor 90 Jahren, der Sendebetrieb des Landessender Beromünster aufgenommen.

 

Dieses Jubiläum feiern nun die Funkamateure von Beromünster (mit den Ortsteilen Gunzwil, Rickenbach und Neudorf) mit dem Sonderrufzeichen HB90BERO.

HB9GWS, Markus und HB9JAW, Michel, sind mit diesem Sonderrufzeichen via QO-100 aktiv. Das Sonderrufzeichen wird zwischen 1. Mai  und 31. Juli 2021 genutzt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0