· 

Erfolgreiche EVA der ISS Astronauten

Vor zwei  Wochen wurde bei einem geplanten Aussenbordeinsatz der ISS Astronauten, eine neue Antennenverbindungsleitung eingefügt. Seitdem war die Amateurfunkstation im Columbusmodul stumm.

 

An der ARISS Pressekonferenz vom 10.03. informierten Frank Bauer KA3HDO und Oliver Amend DG6BCE über die Problemstellung und ihre Analysen. Vermutet wurde, dass das neu installierte Verbindungskabel einen Fehler aufwies. Dies solle nun ausgetauscht werden.

 

Dieser Aussenbordeinsatz hat nun gestern am13.03. statt gefunden. Auf der Taskliste der NASA ist auch das zu ersetzende Kabel aufgeführt. Das Kabel (es war eine Verlängerung) wurde entfernt und der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt.

 

Heute Sonntag 14.03. wurde um 12:00 UTC die Station wieder aktiviert. Die ersten Empfangsberichte liessen nicht lange auf sich warten. Nun muss analysiert werden, warum das neue Verbindungskabel nicht funktioniert hat.

 

Hier das komplette Video des Raumfahrtspaziergangs. Es ist sehr spannend und lehrreich.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0