· 

FUNcube/CHESS: Telemetry steht im Fokus

Vergangene Woche hat unter der Leitung von Martin, HB9ARK, eine weitere Videokonferenz wischen den  Projektteams von CHESS und FUNcube stattgefunden.

Schwerpunktthema dieses mal war die Softwareanforderung, damit die Telemtrie via der FUNcube-Nutzlast ausgesendet werden kann.

Was trivial klingt stellt sich im Detail als kleine Herausforderung dar. Da der FUNcube Transponder als Passagier auf CHESS mitfliegt, sind die Systeme nicht von Grund auf gemeinsam harmonisiert entwickelt worden. Das Ziel des FUNcube-Teams ist es, so viele wertvolle Informationen wie möglich vom CHESS-System zu erhalten, ohne dass das CHESS-Team eine Veränderung ihres Designs vornehmen muss. Die Anpassungen und Risiken liegen somit beim FUNcube-Team. Mit dieser Strategie stellt das FUNcube-Team sicher, dass durch ihre Module die Hauptmission in keiner Weise gefährdet werden kann.

 

Das FUNcube Team arbeitet ehrenamtlich. Alle Sachaufwände werden über Spenden finanziert. Wer das Projekt FUNCube/CHESS gerne unterstützen möchte, darf das gerne über den Webshop der AMSAT-UK tun: https://shop.amsat-uk.org/

In diesem Shop findet man übrigens auch sehr hilfreiche Hardware und Tools zum Satellitenbetrieb.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0